GÖ JETZT!

von E.Bartsch
0 Kommentar 11 Aufrufe 2 Min. Lesezeit

Das unabhängige digitale Magazin GÖ JETZT! steht für Grundeinkommen Öster­reich jetzt. Es wurde Ende 2022 von der Akademie BGE ins Leben gerufen, um eine weitere Plattform zu etablieren, die das Bewusstsein der Menschen für ein reales und bedingungsfreies Grundeinkommen stärken und erweitern soll.

Der neue Zugang zum Grundeinkommen, den die Akademie BGE geschaffen hat, führt zu einem ganz neuen Denken. Er bietet den Menschen eine frische Perspektive auf das BGE, denn bisher wurde nur an Geld gedacht. Es wurde nie daran gedacht, das Grundeinkommen als ein Menschenrecht zu betrachten, obwohl die Anerkennung der Menschenrechte die Grund­lage für ein Leben mit einem Grundeinkommen bildet.

Das „GÖ-Magazin“ startet eine eigene Serie mit dem Titel „Bewusstsein Grundeinkommen Fried­en“ – Bildung, Freiheit, Umwelt, Energie, usw.

Es ist faszinierend zu sehen, welche Auswir­kungen dieses neue Denken hat. Es regt nicht nur zu neuen Gedanken an, sondern führt auch zu einem neuen Lebensstil. Es verdeutlicht, wie unwichtig Geld eigentlich ist und wie viele Dinge wichtiger sind, die durch Geld nicht erreicht werden können. Sauberes Wasser, giftfreie Lebensmittel, reine Luft, bewusste Medizin, Frieden usw. fehlen den Menschen, weil das Geschäft und die Gier nach Geld wichtiger sind.

Die Wirtschaft strebt nicht nach Nachhaltigkeit, sondern nach maximalem Umsatz. Die Lebensmittelindustrie möchte nicht, dass die Menschen ihr eigenes Gemüse ohne Gift an­bauen, da dies ihre Gewinne mindert. Die Pharmaindustrie tut alles, damit die Menschen nicht über natürliche Heilung nachdenken und zensiert das Wissen über Naturheilkunde zugunsten der Schulmedizin. Die Waffenindustrie möchte nicht, dass die Menschen in Frieden leben, denn Krieg ist ihr Geschäft. Die „Mächtigen“ möchten nicht, dass Menschen­rechte gelebt werden, da dies ihre Macht einschränkt.

Deshalb ist es wichtig, dass sich die Menschen dieser Problematik bewusst werden, und es ist unsere Pflicht, darüber zu berichten. Wir werden nicht müde werden und weiterhin berichten, damit ein neues Bewusstsein in der Bevölkerung entstehen kann.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die diesen Weg mit uns gegangen sind, Ideen eingebracht haben und den Glauben an eine friedliche und soziale Menschheit nicht aufgeben. Es ist eine Ehre, dieses einzigartige Magazin zu gestalten. Wir arbeiten ehrenamtlich und bieten unsere Inhalte kostenfrei an.

[ Bisher: 0 ] Ihre Artikel-Bewertung?

Verwandte Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar:

Cookies scheinen irgendwie bedingungsfrei zu sein. Als Grundeinkommen wollen wir sie aber nicht! Ja, ja, alles wird gut ;-)